Habt ihr schonmal mit Süßkartoffel gebacken?
    Oder Süßkartoffel mit Kokos kombiniert? Beides zusammen in einem Kuchen ist einfach eine unglaublich köstliche Kombination. Die Süßkartoffel hält den Kuchen saftig, Gewürze wie Zimt und Ingwer sorgen für herrliches Aroma.

    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen

    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen

    Rezept für Süßkartoffel-Kokos-Kuchen

    Süßkartoffel-Kuchen mit Kokos

    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen

     

    Vielseitige Süßkartoffel

    Ich habe ja hier bereits verkündet, mit den Kürbisrezepten sei Schluss für dieses Jahr.
    Für dieses andere orange Gemüse, mit dem man wunderbar Kochen und Backen kann, gilt das natürlich nicht. Ich spreche von der Süßkartoffel. 
    Die kommt im Herbst bei mir mindestens so oft auf den Teller wie der Kürbis und lässt sich auch genauso vielseitig und abwechslungsreich einsetzen.

    Wie viele andere Gemüsesorten oder Zutaten ist die Süßkartoffel erst relativ spät in mein Leben getreten. Ich kann mich wirklich beim besten Willen nicht daran erinnern, als Kind Süßkartoffel gegessen zu haben. Anders herum weiß ich auch nicht, wann und wo ich sie das erste Mal probiert habe. Mysteriös! Normalerweise weiß ich sowas immer ganz genau!
    Nichts, nada, ich kann mich nicht erinnern.
    Aber so seit fünf, sechs Jahren ist sie da, die Süßkartoffel und tut so als sei sie schon immer hier gewesen.
    Und jetzt gibt es schon das zehnte Rezept mit Süßkartoffel hier auf dem Blog. 

    Es gibt gefüllte Süßkartoffeln mit Blumenkohl-Couscous.
    Süßkartoffelgratin mit Salbei.
    Eine vegane Süßkartoffelsuppe mit Kurkuma.
    Gelbe Linsensuppe mit Mango und Süßkartoffeln.
    Süßkartoffel-Mais-Muffins mit Chili.
    Sogar einen Smoothie mit Süßkartoffel gibt es hier schon!
    Süßkartoffelköße sind auch mal was anderes!
    Genau wie Brat-Süßkartoffeln.
    Und natürlich: das Geheimnis für wirklich knusprige Süßkartoffelpommes.

    Süßkartoffelkuchen mit Kaffee

    Süßkartoffelkuchen mit Kokosjoghurt

    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen aus gesunden Zutaten

     

    Backen mit Süßkartoffel

    Nicht schlecht, liebe Süßkartoffel! From Zero to Hero sozusagen.
    Gerade zum Backen eignet sich die Süßkartoffel einfach fantastisch.
    Jegliches Gebäck, ob Kuchen, Muffins oder Brot wird durch etwas Süßkartoffel im Teig unglaublich saftig und bekommt diese tolle orange Farbe.
    In diesem Kuchen stecken außerdem herbstliche Gewürze. Je nachdem, wie viel man davon nimmt, schmeckt der Kuchen sogar schon leicht weihnachtlich. Aber das kann jeder dosieren, wie er möchte.

    Obendrauf gibt’s eine Schicht Kokos-Joghurt.
    Dafür kann man veganen Joghurt aus Kokosmilch nehmen oder aber griechischen Joghurt, bestreut mit gerösteten Kokos-Chips. Kokos ist zwar nicht unbedingt herbstlich, passt aber wirklich perfekt zur Süßkartoffel.

    Das hier ist also das zehnte Süßkartoffel Rezept auf meinem Blog. Und ich bin sicher, es werden noch weitere folgen!

    Seid ihr Süßkartoffel-Fans? 

    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen
    Süßkartoffel-Kokos-Kuchen
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    für eine flache Brownieform (25 x 20 cm)
      Süßkartoffel-Kokos-Kuchen
      Süßkartoffel-Kokos-Kuchen
      Stimmen: 4
      Bewertung: 5
      Sie:
      Bitte bewerte das Rezept!
      Rezept drucken
      für eine flache Brownieform (25 x 20 cm)
        Zutaten
        • 160 g Reismehl
        • 110 g gemahlene Haferflocken
        • 45 g Kokosraspeln
        • 1 TL Kokosmehl
        • 2 TL Backpulver
        • 1/2 TL Natron
        • 1 TL Zimt
        • 1/2 TL gemahlener Ingwer
        • 2 Eier
        • 60 g Kokosöl
        • 80 g Ahornsirup
        • 300 g Süßkartoffelpüree
        • 240 ml Kokosmilch
        • 200 g griechischer Joghurt (oder Kokosjoghurt)
        • Kokoschips zum Dekorieren
        Portionen:
        Einheiten:
        Anleitungen
        1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und UNterhitze) vorheizen. Eine Brownieform (20 x 25 cm) fetten und mit Backpapier auslegen. Das Reismehl mit den gemahlenen Haferflocken, den Kokosraspeln und dem Kokosmehl in einer Rührschüssel vermische. Das Backpulver, Natron, den Ingwer und dem Zimt dazugeben.
        2. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Kokosöl und dem Ahornsirup schaumig schlagen. Das Süßkartoffelpüree und die Kokosmilch dazugeben und alles gut miteinander vermischen.
        3. Die flüssigen Zuaten zu der Mehlmischung geben und locker unterheben. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen ca. 40 - 45 Minuten backen. Den Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.
        4. Den kalten Kuchen mit dem Joghurt bestreichen. Die Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über den Kuchen streuen.

        Süßkartoffelkuchen