[Werbung für BÜRGER Maultaschen]

Rotes Thai-Curry mit Maultaschen  –  was erstmal ungewöhnlich klingt, ist einfach eine perfekte Kombination!
Viel Gemüse, die neuen Bio-Gemüsemaultaschen von BÜRGER und dazu eine cremig-würzige Currysauce, die alles perfekt miteinander verbindet. Ein richtiges Soulfood-Essen, perfekt für diese Jahreszeit und vor allem auch perfekt zum Vorbereiten und Mitnehmen.

Ich bin mir (fast) sicher, diese Kombination hast du noch nie probiert und ich verspreche dir: sie ist unbedingt einen Versuch wert!

Gemüse-Maultaschen-Curry

Bio-Maultaschen

Maultaschen-Curry

Gemüse-Maultaschen-Curry

 

Kreative Maultaschen-Rezepte

 

Es gibt Currys mit Tofu, es gibt Currys mit Hühnchen, mit Fisch, mit Meeresfrüchten oder mit Gemüse. 
Aber ein Curry mit Maultaschen? Wer kommt denn auf so eine Idee?
Yep, ich!
Und ich habe keinen Moment daran gezweifelt, dass es köstlich wird.

Ich habe schon sehr viel mit Maultaschen experimentiert und weiß deswegen genau, wie vielseitig sie kombiniert werden können.
Maultaschen können nämlich viel mehr als Salatbeilage oder Suppeneinlage sein!
Ob als frische Bowl mit viel knackigem Gemüse und Hummus, gebraten mit Sojasauce, Sesam und Spargel als schwäbisch-asiatisches Crossover-Gericht oder als würziges indisches Biryani-Gericht. Beim Maultaschen-Event letztes Jahr gab es sogar Maultaschen-Flammkuchen und Maultaschen-Saltimbocca.
Du siehst, ich habe mit Maultaschen schon so manches ausprobiert – und weißt du was?
Ich bin mittlerweile überzeugt, dass sich einfach alles mit Maultaschen zubereiten lässt!

Natürlich habe ich darauf geachtet, dass alle Zutaten harmonisch zusammen passen.
Bei der Füllung der Maultaschen gibt es im Sortiment von BÜRGER ja alles, was das Herz begehrt: Vegetarisch, vegan, glutenfrei, mit Hühnchen, Rind oder ganz traditionell schwäbisch.
Ganz neu sind die Bio-Gemüsemaultaschen mit Möhren, Spinat, Erbsen und Brokkoli. Alle Zutaten stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau.
Die Bio-Gemüsemaultaschen habe ich erst kürzlich bei meinem Besuch in der Produktion von BÜRGER kennen gelernt und wusste sofort: damit möchte ich mir ein neues Maultaschen-Rezept ausdenken.

Möhren, Spinat, Erbsen, Brokkoli…das klang einfach perfekt für ein buntes Gemüse-Curry!

Rotes Thai Curry

Thai Curry mit Gemüsemaultaschen

 

 

Maultaschen-Curry mit viel, viel Gemüse

 

Die Grundlage für ein Curry ist natürlich eine gute, würzige Sauce.
Vielleicht hast du schonmal versucht, Curry selbst zu machen und warst enttäuscht, weil es nicht so schmeckte, wie du es erwartet hast?
Ich habe schon vieles ausprobiert und folgende Zutaten sind für mich bei einem Curry unverzichtbar:

  • Kaffir-Limettenblätter (findest du im gut sortierten Supermarkt in der Asia-Abteilung oder im asiatischen Supermarkt)
  • Frischer Ingwer
  • Zitronengras
  • Cremige Kokosmilch
  • Gute Currypaste

 

Klar, noch schöner wäre es natürlich, die Currypaste selbst zu machen.
Aber mittlerweile gibt es selbst im Supermarkt um die Ecke sehr gute Currypasten. Wenn du sie im asiatischen Supermarkt kaufst, noch besser. Aber die normale reicht auch.
Und bei diesem Rezept soll es schließlich darum gehen, dir schnell und einfach etwas Tolles zu essen zu machen. Und genau in diesen Situationen sind Produkte wie die Maultaschen von BÜRGER (und fertige Currypaste) einfach perfekt.

Dazu kommt natürlich frisches Gemüse: Brokkoli, Bohnen, Paprika, Erbsen und viele frische Kräuter. Obendrauf ein paar knusprige Erdnüsse.
Einfach richtig gut und unglaublich sättigend. Pro Person reichen 2 – 3 Maultaschen. 
Ich fand es viel sättigender als ein Curry mit Reis. 

Und wie schon zu Beginn erwähnt, kannst du dieses Curry wunderbar vorkochen.
Es hält sich im Kühlschrank gut drei Tage und kann problemlos wieder erwärmt werden.
Halte im Supermarkt vor dem Kühlregal mal Ausschau nach den neuen Bio-Gemüsemaultaschen von BÜRGER und probier das Curry aus!

Hier findest du weitere kreative Rezepte mit Maultaschen:

 

Gemüse-Maultaschen-Curry
Rotes Thai-Curry mit Gemüsemaultaschen
Stimmen: 3
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
4 Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Gemüse-Maultaschen-Curry
Rotes Thai-Curry mit Gemüsemaultaschen
Stimmen: 3
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
4 Portionen
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
  • 2 Packungen Bio-Gemüsemaultaschen von BÜRGER
  • 200 g Brokkoli
  • 150 g Erbsen
  • 100 g grüne Bohnen
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 kleine Pak Choi
  • 1 Peperoni
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 - 4 EL Rote Currypaste
  • 2 EL gehackter Ingwer
  • 1 TL gehacktes Zitronengras
  • 4 Kaffirlimetten-Blätter
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 Limetten
  • 40 g gehackte Erdnüsse
  • Frischer Koriander und / oder Thai Basilikum
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Die Paprika würfeln, den Pak Choi in Streifen schneiden. Die Bohnen an beiden Enden kürzen. Peperoni und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. 2 EL Kokosöl in einem großen Topf oder Wok erhitzen. Die Currypaste, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Zitronengras darin anrösten. Die Kaffirlimetten-Blätter dazugeben und alles mit der Kokosmilch ablöschen. Gut vermischen, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen.
  3. Das Gemüse hineingeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  4. Dann die Maultaschen dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Das Curry mit Sojasauce und Limettensaft abschmecken.
  5. Auf Teller verteilen, mit Limettenspalten, gehackten Erdnüssen und frischen Kräutern bestreuen.

 

Vegetarisches Maultaschen Curry