Schneewittchen Salat

Bei Juliane von Schöner Tag noch! bin ich auf das Gewinnspiel in Kooperation mit Florette aufmerksam geworden, bei dem es hieß, einen märchenhaften Schneewittchen Salat mit 7 Zutaten zu kreieren und mit etwas Glück eine Reise nach Paris zu gewinnen.
Nun, leider habe ich erst viel zu spät von dem Gewinnspiel erfahren und hatte keine Zeit mehr, vor dem Einsendeschluss noch ein passables Ergebnis zu produzieren. 

Was mich allerdings nicht davon abhielt, es im Nachhinein doch noch zu tun!
Denn die Ideen sprudelten schon in meinem Kopf und was sich da drin zusammenbraute klang zu lecker, um es nicht doch auszuprobieren.

schneewittchen3

Was sprudelte da nun in meinem Kopf?
Zuerst einmal: Schneewittchen, Zwerge, Wald.
Also eine dunkle Stimmung wie in einem düsteren Wald, in dem Schneewittchen zur Strecke gebracht werden sollte. Aber was macht der nette Jäger stattdessen?
Genau, er spießt das Herz eines Reh’s auf (einen Rosmarinspieß, zumindest in meiner Version) und bringt es der bösen Königin.

schneewittchen4

Würde Schneewittchen jetzt nicht zufällig auf das Haus der sieben Zwerge treffen, wäre sie ziemlich aufgeschmissen und müsste sich über kurz oder lang von dem ernähren, was sie im Wald so finden kann.  

Dazu gehören Pilze, Buchweizen, Haselnüsse und Honig. Ob Schneewittchen auch Schwarzwurzeln im Wald finden würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber in meinem Salat findet man sie!

schneewittchen1

Ein Apfel durfte bei einem Schneewittchen-Salat natürlich auch nicht fehlen, den gibt’s in Form einer Apfel-Vinaigrette.

Auf diese Weise ist ein wirklich abwechslungsreicher und leckerer Salat entstanden.

Schweewittchen Salat

für 2 Portionen

100 g gemischte Blattsalate (z.B. Rucola, Feldsalat, Frisee)
100 g Rehgulasch
4 Rosmarinzweige
1 Apfel
1 Schalotte
2 Zweige Thymian
3 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
1,5 EL Honig
20 g Buchweizen
2 Schwarzwurzeln
100 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Shitake, Kräuterseitlinge)
Butter
gemahlene Haselnüsse
Salz und Pfeffer

1. Die Salate waschen und auf zwei Tellern verteilen.

2. Für die Vinaigrette die Schalotte und den Apfel fein würfeln. Den Weißweinessig mit dem Olivenöl und 1 EL Honig zu einer Vinaigrette mischen. Die Apfel- und Schalottenwürfen dazu geben und die Blättchen von zwei Thymianzweigen hinzufügen. Gut mischen und beiseite stellen. Den Buchweizen in etwas Butter und einem halben EL Honig rösten und ebenfalls beiseite stellen.

3. Die Schwarzwurzeln schälen (Handschuhe tragen!) und in ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser und einem Schuss Essig ca. 10 – 15 Minuten bissfest kochen.

4. Das Rehgulasch in etwas Bratfett kurz anbraten. Die Nadeln der Rosmarinzweige entfernen und die gebratenen Reh-Würfel darauf spießen.

5. Pilze putzen und in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten.

6. Die Schwarzwurzeln abgießen und mit einem Esslöffel Butter zurück in den Topf geben. Gemahlene Haselnüsse dazu geben, salzen, pfeffern und die Schwarzwurzeln im Haselnussmantel leicht anbraten.

7. Nun sind alle Zutaten fertig und können auf dem Salat verteilt werden. Zum Schluss mit der Apfelvinaigrette beträufeln und den gerösteten Buchweizen darüber streuen.

…Na, ist euch aufgefallen, dass das Rezept sieben Arbeitsschritte hat?

Das könnte dich auch interessieren:

One thought on “Schneewittchen Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.